Flexibilität

Aus Mangel an Anmeldungen und daraus resultierend auch zu wenig Helfern konnte unser Martinszüglein für die Kleinsten des Dorfes nicht wie „üblich“ stattfinden. Stattdessen trafen sich die angemeldeten Familien bei den Organisatoren Sandra und Julia unter deren Carport, es wurden Martinslieder rauf und runter gesungen, Weckmann und Heißgetränke fanden gute Abnehmer. Eine kleine Runde der Kinder an die Haustüren der Nachbarschaft um`s Eck traf auf gut vorbereitete Bewohner.

Ein schöner Aspekt unseres Dorfes und auch unseres Vereins, auf beides bei dieser Gelegenheit schön zu blicken: Wir sind klein, die Wege sind kurz, Anpassen an das was gerade dran ist, ist möglich und wird praktiziert.

Im Zusammenhang mit dem Flyer fürs Glühlichtfest kam die Frage, wer sind Antje und Armin? Ihr seht sie neben Sandra mit Gitarre und Flöte im Einsatz. Wenn alles klappt wie geplant, wird aus dem Trio beim Glühlichtfest sogar ein Quartett mit Verstärkung von Julia.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

vier × drei =

*