Neujahrswanderung

Mit einem „Rötzchen“ Sekt im Pappbecher fing unsere kleine Neujahrswanderung am vergangenen Samstag wie fast immer am Dorfplatz an. Alle waren in bester Stimmung und so ging es munter nach Pinn. Im Sattelgut erwartete uns bereits der frisch gebrühte Kaffee und leckere Neujahrsbrezel. Rasch verteilten wir uns drinnen und draußen im schönen Ambiente zwischen Gebälk, Kunst, Kuriositäten … und genossen es mit den Nachbarn zusammen zu sein, sich auszutauschen über Belangloses und Ernsthaftes… die ein oder andere Idee/Anregung fürs Miteinander im Dorfleben wurde ausgetauscht und ja wir sprachen auch über Themen wie das Wetter :-))))))… es war alles dabei …

Da es für gute Wünsche nie zu spät ist, möchte ich etwas verspätet im Namen des Vereins allen ein gutes und gesundes 2020 wünschen. Unserem Verein wünsche ich, dass wir in diesem Jahr oftmals den richtigen „Riecher“ für Angebote haben, die möglichst viele interessieren und uns als Dorfbewohner zwischenmenschlich gut tun. In diesem Sinne: bis bald ….

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

fünfzehn − dreizehn =

*